Herbstsaison Nachwuchsbereich

Bericht über unsere Jungendteams


12399373_web.jpg-Union Schardenberg

Anmerkung: Der Fußballverband veröffentlicht bewusst keine Ergebnisse bis einschließlich der U12, um den Leistungsgedanken im Kinderfußball hintan- und die spielerische Entwicklung in den Vordergrund zu stellen. Unser Verein unterstützt den Grundgedanken hinter dieser Überlegung, findet jedoch dass das reine Veröffentlichen von Ergebnissen oder Bilanzen keinesfalls dem Jugendfußball schadet, solange man im Hinterkopf behält, dass es eben bei Weitem nicht nur um die nackten Zahlen im Jugendfußball geht.

Die U7/Bambini trainieren fleißig einmal oder gar zweimal pro Woche und konnten sogar schon Freundschaftsspiele bestreiten. Das Trainerteam David Mayr und Reinhard Eggertsberger leistet gute Aufbauarbeit und wird auch immer wieder von Nachwuchsleiter Reinhard Weiß unterstützt.

Die U8 mit den Trainern Michael Maier und Manuel Heigl lieferte durch die Bank starke Ergebnisse ab. Die meisten Turniere konnten gewonnen werden, insgesamt gab es fast nur Siege ein paar Unentschieden und sehr wenige Niederlagen. Vor allem die spielerische Qualität ist für diese U-Mannschaft schon sehr ansehnlich, und auch die Tatsache, dass man in dieser Altersklasse den Teams größerer Vereinen überlegen ist, stimmt positiv. Weiter so!

Ergebnistechnisch kann die U10 von Christoph Glas und Michael Witzenender nicht ganz mithalten, doch auch hier ist eine positive Entwicklung zu sehen. Nachdem im Vorjahr und in den ersten Runden im Herbst hauptsächlich Niederlagen eingefahren wurden, gibt es nun immer wieder (Teil-)Erfolge zu feiern. Dass die drei besten Spieler dieser Altersklasse (Denk, Schano, Zauner) in der U11 spielen, wirkt sich in diesem Altersbereich natürlich extrem aus, doch die große Anzahl an Kids und die immer besser werdenden Resultate darf man durchaus erwähnen.

Die U11 SPG Schardenberg/Freinberg mit dem Trainerteam Manuel Zauner/Peter Huber/Benjamin Scharnböck gewann im Herbst alle acht Spiele, meist ziemlich deutlich. Die ohnehin schon starke U10 aus dem Vorjahr wurde dank drei bis vier wirklich starken Spielern aus Freinberg ziemlich verstärkt und zeigt sowohl ergebnistechnisch als auch spielerisch/taktisch schon überaus großartigen Fußball.

Die U12 SPG Schardenberg/Freinberg, bei der hauptsächlich Schardenberg spielen, holte zwar nur zwei Siege im Herbst, bot aber den Gegnern (außer den übermächtigen Andorfern) meist einen harten Kampf und musste oftmals nur knapp eine Niederlage eingestehen. Das Trainerteam Reinhard Weiß mit seinen beiden "Frischlingen" Maximilian Mayr-Steffeldemel und Sebastian Goldberger hofft im Frühjahr auf eine erhöhte Trainingsbeteiligung, denn Talent steckt zweifelsohne in diesem Team.

Die U14 SPG Schardenberg/Freinberg sammelte 9 Zähler im Herbst und kann damit durchaus zufrieden sein, war man doch im Vorjahr meist noch "Prügelknabe". Besonders die eifrigen Torschützen Moritz Hell (7), Christian Hell (4) und Sebastian Schwarz (2) machen Hoffnung für die Zukunft und bereiteten dem Trainerteam Mario Haselböck/Patrick Weiß/Werner Reinprecht große Freude.

Unsere Jungs des Jahrgangs 2003 wurden im Sommer in die U15 SPG Münzkirchen/Schardenberg eingegliedert. Münzkirchen stellt das Gros der Mannschaft, hätte aber ohne die Unterstützung unserer insgesamt 6 Spieler kaum ein eigenes Team stellen können. Stephan Schauer und Xaver Schreiner schafften auf Anhieb den Sprung in die Stammelf, die vier anderen Jungs profitieren ebenfalls sichtlich vom erhöhten Trainingsniveau. Co-Trainer Florian Schwendinger ist den beiden Münzkirchnern Gerald Haubner und Franz Mühlböck behilflich. Im letzten Spiel vor der Winterpause wurde leider der Meistertitel vergeben, doch Platz zwei ist ebenfalls ein starkes Abschneiden.

Ins bereits dritte Jahr ging heuer die Zusammenarbeit mit der Union Esternberg, hier gibt es eine U17 SPG Esternberg/Frenberg/Schardenberg. Nach einem kleinen Durchhänger zum Saisonende wurde dennoch der Meistertitel eingeheimst. Die fünf Schardenberger sind fester Bestandteil der Elf: Tormann Marcel Schauer, Kapitän und Abwehrchef Jonas Kohlbauer, Außenverteidiger Manuel Himsl, Außenbahnspieler Felix Hell (6 Saisontreffer) und Offensivmann Julian Mayr-Steffeldemel (11 Saisontreffer). Trainiert werden die Jungs auch heuer wieder von Stefan Meilinger und Richard Schenk.

Fazit:

Man sieht, dass da von NW-Leiter Reinhard Weiß erstellte Konzept mit den vielen Spielgemeinschaften im Herbst voll aufgegangen ist. Nirgendwo kommen unsere Jungs wirklich zu kurz und dank der genaueren Aufteilung der Jahrgänge messen sich die Spieler immer wieder mit wirklich Gleichaltrigen. Zwar ist der organisatorische Aufwand um einiges größer, doch hier gilt auch ein Dank an die Nachbar- und Kooperationsvereine Freinberg, Esternberg und Münzkirchen, mit denen eine gute Zusammenarbeit möglich ist. Die sportliche Führung der Union Steinbrunn Schardenberg bedankt sich bei allen Jugendtrainern, die ein so breites Fundament unseres Vereins aufstellen, und ganz besonders bei Nachwuchsleiter Reinhard Weiß und seinen beiden Stellvertretern Richard Schenk und Christoph Glas!